Einzelbegleitung

Die Integration von Lebensthemen und damit das frei werden von gebundener Energie ist mein Arbeitsschwerpunkt.

Meine ersten Erfahrungen als Psychologin in einer Klinik für psychosomatisch Erkrankte haben mich auf einen Weg geschickt. Aus dem Bedürfnis heraus, noch tiefer zu verstehen, woher der Schmerz, die Depression oder die Angst kommen und wie man Menschen darin begleiten kann, habe ich Ausbildungen in Körpertherapie (Shiatsu), westlichen medizinischen Grundlagen (Heilpraktiker) und Traditioneller Chinesischer Medizin (Akupunktur und Kräuterheilkunde) absolviert. Die meisten Anworten für mein eigenes Leben habe ich schließlich in meiner Meditationsausbildung und allen Formen des inneren Reisens erhalten (Chakren-Meditation; Arbeit mit dem inneren Kind; Theta-Floating).

Sie sind Bei mir richtig wenn Sie sich Begleitung bei folgenden Themen wünschen:
  • Integration von schwierigen Lebensthemen: Wir alle haben Erlebnisse, die auf ungute Weise lebensprägend sind. Gefühle, die wir (noch) nicht integriert haben und die sich negativ in unserem Leben bemerkbar machen. Auch wenn uns bewusst ist, was wir “falsch” machen fehlt häufig die Brücke hin dazu, es anders zu machen. Veränderung kann geschehen, wenn wir nicht nur mit dem Verstand, sondern auf der Gefühlsebene sowie auf der Ebene des Unterbewusstseins und unseres Energiefelds mit dem Thema arbeiten.
  • Begleitung nach traumatischen Erlebnissen: Häufig bleibt als Spätfolge traumatischer Erlebnisse ein erhöhter Spannungszustand bestehen. Dieser kann sich ausdrücken in ständiger Müdigkeit, Schlafstörungen, depressiver Grundhaltung, geringer Stress-Toleranz und diffusen Schmerzen.
  • Depressivität, Energielosigkeit, Mangel an Lebensfreude: Ein sehr häufiges Thema. Die westliche Zivilisation bietet viel – aber sie hat auch ihren Preis. Und dieser Preis ist, dass viele Menschen den Kontakt zu ihrem höheren Selbst, zur Ur-Quelle des Lebens, zur Natur und zum Verbundensein mit dem großen Ganzen verlieren. Obwohl es sich in solchen Lebensphasen nicht so anfühlt: Lebensfreude und das Gefühl, lebendig zu sein, sind immer nah, denn sie sind unser Wesen.
  • Schmerzen, die Sie eher mit seelischen Themen als mit körperlichen Ursachen in Verbindung bringen: Von Christian Morgenstern stammt der Satz: “Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.” Und tatsächlich wissen wir aus der modernen Neuropsychologie, dass Gedanken, Stimmungen und Gefühle vermittelt über Neurotransmitter, Botenstoffe und Hormone sich direkt auf unseren Körper auswirken. Entsprechend sinnvoll ist es zu erforschen, woher ein Schmerz kommt.
  • Beleuchtung der Themen “Wer bin ich?” und “Was will ich auf dieser Welt?” Für manche Menschen sind diese Fragen wie starke Kräfte, die im Hintergrund des Alltags wirken und sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit wieder in den Vordergrund schieben. Wenn das bei Ihnen so ist: herzlichen Glückwunsch. Sie hören Ihr tiefstes Inneres sprechen. Gerne unterstütze ich Sie beim Zuhören.

Viele Menschen wollen Veränderung, sei es persönlich oder gesellschaftlich oder global. Dafür braucht es die Offenheit und den Mut, präsent zu sein. Und dafür müssen wir lernen, zu forschen und uns mit unserem Unterbewusstsein und dem wunderbaren Wesen, das wir sind, anzufreunden. Denn “alles Weh ist Heimweh” und beinhaltet damit auch immer den indivudellen Weg zu sich selbst und zum Gefühl, lebendig, kreativ und ganz da zu sein.