Kosmisches Gesetz der Anziehung

Es gibt eine faszinierendes Prinzip. Das sogenannte kosmische Gesetz der Anziehung. Die Schwingung, die wir verkörpern, hat bestimmte Frequenzen. Sie tritt gemäß dem kosmischen Gesetz der Anziehung mit ähnlichen Schwingungen in der Welt in Resonanz. Unsere Umgebung, die Menschen in unserem Leben, unsere Arbeit sind wie ein Spiegel unseres derzeitigen Schwingungsmusters. Statt also mit aller Kraft Veränderung durch Willen, Arbeit, Lektüre von Ratgebern etc erreichen zu wollen (was gelingen kann, aber meist sehr aufwändig und anstrengend ist) können wir auch „einfach“ unser Schwingungsmuster ändern. Aber wie? Wir sind uns unserer Schwingung ja nicht explizit bewusst.
Die Chakren-Meditation ist dafür ein Königsweg. Über das Training in Meditation, Achtsamkeit und Bewusstheit treten wir Schritt für Schritt mit höheren Schwingungen in Resonanz. Wir finden Zugang zu unserer Quelle außerhalb der Welt der Form. Aus dieser Quelle schöpfend geschieht Veränderung organisch, lichtvoll und magisch. Sichtbar wird dies für uns durch Veränderungen in unserem Leben. Wir übernehmen Verantwortung und werden fähig, uns mit unserem Höheren Selbst zu verbinden. Wir finden unseren Seelenplan und schwingen zunehmend im Einklang mit diesem zu unserem eigenen Wohle und zum Wohle der Welt.

Was Dir in der Welt begegnet ist ein Spiegel Deiner Schwingungsmuster…